Hier informieren wir unsere Mandanten über aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht. Wählen Sie die gewünschte Ausgabe per Mausklick an.

Wählen Sie eine Ausgabe

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

Informationen f��r alle

Außergewöhnliche Belastungen: BFH klammert Aufwendungen für den Besuch von Enkelkindern aus

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass Aufwendungen für Besuche bei Ihrem Enkelkind selbst dann nicht als außergewöhnliche Belastungen von der Einkommensteuer absetzbar sind, wenn beispielsweise die Mutter mit dem Enkel ins Ausland verzogen ist. Auch im Hinblick auf gesteigerte berufliche Mobilitätsanforderungen sei räumliche Nähe zum Lebensmittelpunkt der Großeltern nicht mehr die Regel und ein längerfristiger Auslandsaufenthalt der Enkel nicht ungewöhnlich. Deshalb handele es sich bei solchen Reisekosten um Aufwendungen zur Kontaktpflege.

Hinweis: Wehren sich die Eltern Ihres Enkels allerdings gegen Ihren Kontakt mit dem Kind und setzen Sie Ihr Recht auf den Umgang gerichtlich durch, können Sie die Anwalts- und Prozesskosten als außergewöhnliche Belastungen steuermindernd geltend machen.

Information für: alle
zum Thema: Einkommensteuer